Röntgeninstitut RODIAG Olten Burgdorf Horgen Einsiedeln Jona Kilchberg Kreuzlingen Rapperswil Solothurn  St.Gallen Wil Winterthur  
Röntgeninstitut RODIAG
 Röntgeninstitut RODIAG Print Page Sitemap

RODIAG
Bildgebende Verfahren Information für Patienten und Patientinnen Information für Ärztinnen und Ärzte Zuweiserportal  
 
Patientenportal  
 

Home » Information für Ärztinnen und Ärzte » Osteodensitometrie » Auswertung

Auswertung

Auswertung der so genannten T- und Z-Werte

Die DEXA-Methode liefert zwei wichtige Werte. Dies sind der T-Wert und der Z-Wert.

Das Testergebnis des Patienten gibt an, wie stark es vom mittleren Wert (T-Wert) junger (ca.30-jähriger), gesunder Testpersonen oder von gesunden Testpersonen gleichen Alters (Z-Wert) abweicht. Ob eine Osteoporose vorliegt oder nicht wird anhand des T-Wertes entschieden:

Osteopenie -1 > T > -2.5

Osteoporose T < -2.5

Der Z-Wert gibt an, ob der Knochenabbau über den natürlichen Altersabbau der Knochen hinausgeht. Die bisherigen wissenschaftlichen Ergebnisse deuten daraufhin, dass es nicht sinnvoll ist, die Entscheidung für oder gegen eine medikamentöse Therapie einzig anhand des T- oder Z-Wertes festzulegen. Die Knochendichtemessung stellt insofern eine Entscheidungshilfe bzgl. des weiteren therapeutischen Vorgehens dar.

 
News

Zu den News
ADRESSE
RODIAG Hauptsitz
Belchenstrasse 18
CH-4600 Olten

Telefon: 0800 440 001
Telefax: 0800 990 101
olten@rodiag.ch
 
RODIAG KONTAKTE
Olten (Hauptsitz)
Burgdorf
Horgen
Einsiedeln
Jona
Kilchberg
Kreuzlingen Rondo
Kreuzlingen Seeschau
Rapperswil
Solothurn
St.Gallen
Wil
Winterthur