Röntgeninstitut RODIAG Olten Burgdorf Horgen Einsiedeln Jona Kilchberg Kreuzlingen Rapperswil Solothurn  St.Gallen Wil Winterthur  
Röntgeninstitut RODIAG
 Röntgeninstitut RODIAG Print Page Sitemap

RODIAG
Bildgebende Verfahren Information für Patienten und Patientinnen Information für Ärztinnen und Ärzte Zuweiserportal  
 
Patientenportal  
 



Home » Bildgebende Verfahren » Mammographie » Untersuchungsablauf

Ablauf der Untersuchung

Brust wird zwischen zwei Plexiglasscheiben
komprimiert

Um eine gleichmässige Abbildung der gesamten
Brust zu erhalten, muss diese zwischen zwei
Plexiglasscheiben komprimiert werden.
Dies ist ein unverzichtbarer, wenn auch mitunter
schmerzhafter Bestandteil der Untersuchung, der
jedoch durch den Vorteil der verbesserten Möglichkeit
einer Früherkennung von Krebs bei Weitem aufgewogen
wird. Die Mammographie wird umso besser und
aussagekräftiger, je stärker die Brust komprimiert wird.
Gleichzeitig führt die Kompression zu einer reduzierten Strahlenbelastung.
Diese wird auch durch den Einsatz hochempfindlicher Filme und von Verstärkerfolien möglichst gering gehalten.

Normalerweise werden zwei Aufnahmen angefertigt. So können vorhandene, krankhafte Prozesse in zwei Ebenen dargestellt und innerhalb der Brust besser lokalisiert werden. Bei einigen Befunden müssen wir zusätzliche Aufnahmen anfertigen (zum Beispiel Vergrösserungsaufnahmen bei sehr kleinen Befunden). Häufig untersuchen wir begleitend zur Mammographie die Brust noch mit Ultraschall.

 
News

Zu den News
ADRESSE
RODIAG Hauptsitz
Belchenstrasse 18
CH-4600 Olten

Telefon: 0800 440 001
Telefax: 0800 990 101
olten@rodiag.ch
 
RODIAG KONTAKTE
Olten (Hauptsitz)
Burgdorf
Horgen
Einsiedeln
Jona
Kilchberg
Kreuzlingen Rondo
Kreuzlingen Seeschau
Rapperswil
Solothurn
St.Gallen
Wil
Winterthur