Röntgeninstitut RODIAG Olten Burgdorf Horgen Einsiedeln Jona Kilchberg Kreuzlingen Rapperswil Solothurn  St.Gallen Wil Winterthur  
Röntgeninstitut RODIAG
 Röntgeninstitut RODIAG Print Page Sitemap

RODIAG
Bildgebende Verfahren Information für Patienten und Patientinnen Information für Ärztinnen und Ärzte Zuweiserportal  
 
Patientenportal  
 




Home » Bildgebende Verfahren » Computer Tomographie » Untersuchungsablauf

Ablauf der Untersuchung

Kurze Untersuchungsdauer - präzise Bilder

Sie liegen zumeist in Rückenlage auf einem
fahrbaren Untersuchungstisch und werden für
die Tomographie automatisch in die Öffnung
des Gerätes gefahren. Wir beobachten Sie durch
ein Fenster und stehen immer mit Ihnen in
Sprechkontakt.

Es ist wichtig, dass Sie sich während der Untersuchung nicht bewegen, damit die Bilder in sehr guter Qualität erstellt werden können. Bei einigen Untersuchungen ist es notwendig, den Atem vorübergehend (etwa 10 bis 20 Sekunden) anzuhalten. Das Kommando dazu hören Sie über die Gegensprechanlage am CT. Die eigentliche Untersuchung dauert nur einige Sekunden, das exakte Planen der Tomographie am Bildschirm beansprucht allerdings weitere Zeit, so dass insgesamt mit einer Untersuchungszeit von etwa 15 Minuten zu rechnen ist.

In vielen Fällen ist es notwendig, über eine Vene ein wasserlösliches Kontrastmittel zu verabreichen. Dies ermöglicht die bessere Beurteilung von Gefässen und krankhaften Veränderungen. Das Kontrastmittel wird mit Hilfe eines automatischen Injektors durch eine dünne Kanüle in eine Vene am Arm injiziert. Dabei können ein leichtes Wärmegefühl im Körper, ein trockener Geschmack im Mund, sowie ein Gefühl des Wasserlassenmüssens auftreten.

Vor allem bei Untersuchungen des Bauchraumes ist es notwendig, dass der Magen-Darm-Trakt durch Kontrastmittel markiert wird. Dieses müssen Sie direkt vor der Untersuchung innerhalb von etwa einer halben Stunde trinken. Der Geschmack ist etwas gewöhnungsbedürftig. Das Kontrastmittel hilft jedoch entscheidend bei der Beurteilung der Bilder. Dadurch lassen sich die Organe, die im Bauchraum sehr dicht aneinander liegen, besser voneinander abgrenzen.

Bei speziellen Fragestellungen im Unterbauch ist es notwendig, durch den After Kontrastmittel zu verabreichen. Hierbei wird ein Schlauch eingeführt und der Enddarm vorsichtig mit Kontrastmittel gefüllt.

 
NEWS
Keine News vorhanden

zum Archiv

ADRESSE
RODIAG Hauptsitz
Belchenstrasse 18
CH-4600 Olten

Telefon: 0800 440 001
Telefax: 0800 990 101
olten@rodiag.ch
 
RODIAG KONTAKTE
Olten (Hauptsitz)
Burgdorf
Horgen
Einsiedeln
Jona
Kilchberg
Kreuzlingen Rondo
Kreuzlingen Seeschau
Rapperswil
Solothurn
St.Gallen
Wil
Winterthur