Röntgeninstitut RODIAG Olten Burgdorf Horgen Einsiedeln Jona Kilchberg Kreuzlingen Rapperswil Solothurn  St.Gallen Wil Winterthur  
Röntgeninstitut RODIAG
 Röntgeninstitut RODIAG Print Page Sitemap

RODIAG
Bildgebende Verfahren Information für Patienten und Patientinnen Information für Ärztinnen und Ärzte Zuweiserportal  
 
Patientenportal  
 


Home » Bildgebende Verfahren » Durchleuchten » Vorbereitung

Vorbereitungen für die Untersuchung

Untersuchungen mit oder ohne Kontrastmittel

Bei einer geplanten Anwendung von
Kontrastmitteln informieren Sie uns bitte
vorab über Ihnen bekannte Allergien,
Erkrankungen der Nieren und der Schilddrüse
und die Einnahme von Medikamenten. Sofern
wir Sie bitten, nüchtern zu der Untersuchung zu erscheinen, sollten
Sie trotzdem Ihre Medikation wie gewohnt einnehmen (Ausnahme: Zuckerkranke oder nach anderweitigen, speziellen Anweisungen durch uns oder Ihren Hausarzt).

Informieren Sie uns bereits im Vorfeld der Untersuchung, falls eine Schwangerschaft besteht oder nicht ausgeschlossen werden kann.

Auch das Durchleuchten zeigt immer nur Momentaufnahmen. Für die Beurteilung der Bilder durch den Radiologen ist es hilfreich, wenn er frühere Aufnahme zum Vergleich vorliegen hat. Bitte bringen Sie daher vorhandene Bilder zu der Untersuchung mit.

Für folgende Untersuchungen ist keine spezielle Vorbereitung durch Sie notwendig

  • Untersuchung der Speiseröhre
  • Untersuchung der Harnblase
  • Untersuchung der Arm- und Beinvenen
  • Untersuchung des Rückenmarkskanals
  • Untersuchung der Gelenke
  • Untersuchung des Magen-Darm-Traktes auf Dichtigkeit (Kontrastmittelschluck)

Unterschiedliche Vorbereitung je nach Aufgabenstellung

Nachfolgend möchten wir Sie über die notwendigen Vorbereitungen für die anderen Untersuchungen informieren. Durch das Befolgen der Hinweise können Sie erheblich zu einem technisch guten Ergebnis der Untersuchungen beitragen.

Röntgenuntersuchung des Magens und Zwölffingerdarms (Magen-Darm-Passage, MDP):

Hierfür ist es erforderlich, mit leerem Magen zur Untersuchung zu kommen. Wir bitten Sie daher, am Abend vor der Untersuchung keine Fleischspeisen zu essen und am Untersuchungstag absolut nüchtern zu bleiben (nichts essen und nichts trinken).

Doppelkontrastuntersuchung des Dünndarms (Enteroklysma, auch «Sellink»-Untersuchung genannt):

Für die Vorbereitung zur Untersuchung des Dünndarms trinken Sie bitte am Tag vor der Untersuchung gegen 16.00 Uhr ein Ihnen von Ihrem Arzt verordnetes Abführmittel und innerhalb der darauf folgenden drei Stunden drei Liter Wasser oder Tee. Am Untersuchungstag nehmen Sie als Frühstück nur Tee zu sich. Vergessen Sie dabei nicht, Ihre Medikamente wie üblich zu nehmen.

Röntgenuntersuchung des Dickdarms (Dickdarmdoppelkontrasteinlauf, KE):

Für eine aussagekräftige Untersuchung ist es wichtig, einen völlig entleerten Darm zu haben, da Stuhlreste die Diagnostik erheblich stören. Bitte halten Sie daher die Anweisungen für die Vorbereitung genauestens ein.

Zwei Tage vor der Untersuchung essen Sie bitte besonders schlackenarme Kost (Milch, Yoghurt, Weissbrot, Marmelade, Butter, Huhn, Fisch, Eier, Kartoffelpüree, Nudeln, Grieskoch, Apfelmus, Kompott, Schokolade, Pudding, etc.) und nehmen reichlich Flüssigkeit zu sich (mind. drei Liter Tee oder Wasser).

Am Tag vor der Untersuchung trinken Sie bitte gegen 16.00 Uhr ein Ihnen von Ihrem Arzt verordnetes Abführmittel und innerhalb der darauf folgenden drei Stunden drei Liter Wasser oder Tee.

 
News

Zu den News
ADRESSE
RODIAG Hauptsitz
Belchenstrasse 18
CH-4600 Olten

Telefon: 0800 440 001
Telefax: 0800 990 101
olten@rodiag.ch
 
RODIAG KONTAKTE
Olten (Hauptsitz)
Burgdorf
Horgen
Einsiedeln
Jona
Kilchberg
Kreuzlingen Rondo
Kreuzlingen Seeschau
Rapperswil
Solothurn
St.Gallen
Wil
Winterthur