Röntgeninstitut RODIAG Olten Burgdorf Horgen Einsiedeln Jona Kilchberg Kreuzlingen Rapperswil Solothurn  St.Gallen Wil Winterthur  
Röntgeninstitut RODIAG
 Röntgeninstitut RODIAG Print Page Sitemap

RODIAG
Bildgebende Verfahren Information für Patienten und Patientinnen Information für Ärztinnen und Ärzte Zuweiserportal  
 
Patientenportal  
 



Home » Bildgebende Verfahren » MRI - Magnet Resonanz Imaging

MRI - Magnet Resonanz Imaging

Das Körperinnere darstellen 
ohne Strahlenbelastung

MRI, das so genannte Magnetresonanz-Imaging
ist ein bildgebendes Untersuchungsverfahren,
mit dem das Körperinnere eines Menschen
dargestellt werden kann, ohne diesen dabei mit
Röntgenstrahlen zu belasten. Mit dieser Methode
lassen sich verschiedene Gewebetypen im Körper
sichtbar machen - zum Beispiel Tumore. Wie auch bei
der Computertomographie lässt sich der untersuchte Körperabschnitt mit dem Magnetresonanz-Tomographen (MRT) in beliebig angelegten Längs- oder Querschichten wiedergeben. Das Gerät nimmt dabei viele Einzelbilder auf, die anschliessend begutachtet werden können. Obwohl MRT Bilder auf den ersten Blick ganz ähnlich aussehen, wie die der Computertomographie, ist das Prinzip, das diesem Verfahren zugrunde liegt, völlig anders.

Im Gegensatz zur Röntgentechnik arbeitet die Magnetresonanztomographie nicht mit energiereichen Röntgenstrahlen, sondern mit einem starken Magnetfeld. Dieses Magnetfeld spüren wir normalerweise nicht. Aber die Flüssigkeiten in unserem Körper reagieren darauf. Die positiv geladenen Kerne der Wasserstoffatome, die Protonen, verhalten sich in einem starken Magnetfeld genau so, wie Eisenspäne gegenüber einem gewöhnlichen Magneten: Sie orientieren sich alle in Richtung des Magneten. Richtet man jetzt Radiowellen auf die Protonen, nehmen diese die Energie auf und werden dadurch etwas von ihrer Ausrichtungsachse abgelenkt. Nach Abschalten der Radiowellen kehren die Protonen in ihre Ausgangsposition zurück und geben dabei die aufgenommene Energie in Form schwacher Radiowellen wieder ab. Diese abgeschwächten Signale werden von Antennen aufgefangen und durch ein computergestütztes Rechenverfahren in ein Bild umgesetzt.

Diese Broschüre ist eine Patienteninformation zur MR-Technologie und zur MR-Untersuchung: Download

 
NEWS
Keine News vorhanden

zum Archiv

ADRESSE
RODIAG Hauptsitz
Belchenstrasse 18
CH-4600 Olten

Telefon: 0800 440 001
Telefax: 0800 990 101
olten@rodiag.ch
 
RODIAG KONTAKTE
Olten (Hauptsitz)
Burgdorf
Horgen
Einsiedeln
Jona
Kilchberg
Kreuzlingen Rondo
Kreuzlingen Seeschau
Rapperswil
Solothurn
St.Gallen
Wil
Winterthur